Jochen Mura


Unter dem Titel »Verdichtungen« zeigt die Galerie neue Arbeiten von Jochen Mura in einer Einzelausstellung vom  7. September bis zum 28. Oktober 2018.

Auf der Grundlage architektonischer Formen, Typen und Strukturen baut der Künstler Objekte und Installationen, für die er bevorzugt einfache Materialien wie Holz, Karton und Acrylglas zum Einsatz bringt. Daraus entstehen Wand-, Boden- und Raumarbeiten von eigener, minimalistischer Ordnung und reduzierter Farbigkeit. Dies gilt auch für seine neuesten Werkzyklen, die im Mittelpunkt der aktuellen Ausstellung stehen.

So beruht etwa seine Serie »Minimal« auf Grundrissen funktionaler Kleinstwohnungen, wie sie von verschiedenen Architekten 1928 für den CIAM, einen internationalen Kongress für neues Bauen, entworfen wurden. Diese Umrisszeichnungen übersetzt Jochen Mura in verglaste Gitterkonstruktionen, die er rückseitig mit farbigen Flächen bemalt, um sie komplex verschachtelten Wandobjekten vorzublenden.

Hinzu kommen die »Blackouts«, eine Reihe großformatiger Vorhänge, die Jochen Mura mit unterschiedlichen Fassadenentwürfen versieht und teilweise perforiert. Der Vorhang, der eigentlich der Dosierung von Licht sowie der Abwehr fremder Blicke an der Schwelle von privater und öffentlicher Sphäre gilt, wird somit zu einem mehrdeutigen, durchlässigen Bildmedium im Raum.

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, den 7. September um 19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers.

 


 


VITA
 

1968
geboren in Aachen

lebt und arbeitet in Aachen
 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2018
Verdichtungen, Rasche Ripken, Berlin (solo)
Full House – 10 Jahre, Rasche Ripken, Berlin

2017
Jetzt, Kunstverein Mönchengladbach
picture this, Rasche Ripken, Berlin

2016
Kunstraum No. 10, Mönchengladbach

2015
Neubau, Rasche Ripken, Berlin

2014
Leeren, Lücken, Mängel und Poröses, Forum für Kunst und Kultur, Hergozenrath (solo)
about sculpture 2, Ladyfitness Contemporary, Berlin
RAVI, space collection, Lüttich
Too close to home, Kunstverein Unna (solo)

2013
Halte Dich fern von offenen Fenstern, Rasche Ripken, Berlin

2012
Mensch/Maschine, Kunsthalle Darmstadt
Konsens, B32, Maastricht

2011
Benda Gallery, Verviers
Rasche Ripken, Berlin (mit Britta Bogers)
Space Collection, Maastricht
Kunstraum No. 10, Mönchengladbach

2010
Gallery in situ, Aalst (mit Robin Vermeersch)
Raum & Objekt VIII, Kunstverein Gelsenkirchen
Kunstverein Aalen
Hausaufgaben, Regio IT, Aachen

2008
1:X Raum/Modell, Rasche Ripken, Berlin
Lücken, Hedah, Maastricht (solo)
Marquettes en Modellen, Stedelijk Museum, Aalst
Kunstraum No. 10, Mönchengladbach

2007
Geschossbauten, Perron1, Delden (solo)

2006
(Re-)Constructions & Proposals, Gallery in situ, Aalst (mit Patricia Smith)
Rational, Mehrwert Aachen (solo)

2005
Kunstraum No. 10, Mönchengladbach (solo)
In den Raum gedacht, Kunsthaus Essen

2004
Bauflucht, Brühler Kunstverein, Brühl (solo)
Naherholung, Kunstverein Region Heinsberg (solo)
Insight, Gallery in situ, Aalst (mit Luc Hoekx)

2003
Good News, Galerie Stefan Rasche, Münster

2001
Begrenzte Szenarien, Raum für Kunst, Aachen (solo)
Zugang, Preventorium Dolhain (solo)

2000
Forum für Kunst und Kultur, Herzogenrath